.:| Aktuelles |:.

Ein neuer Presseartikel mit dem Titel "Riedlinger Leichtathletik-Jugend erfolgreich bei den Kreismeisterschaften in Kirchdorf" wurde veröffentlicht!

Zu lesen gibt es ihn unter Presse

Ein neuer Presseartikel mit dem Titel "Riedlinger Leichtathleten erfolgreich" wurde veröffentlicht!

Zu lesen gibt es ihn unter Presse

Ein neuer Presseartikel mit dem Titel "Topplatzierung bei den Baden- Württembergischen Berglaufmeisterschaften " wurde veröffentlicht!

Zu lesen gibt es ihn unter Presse

Staffellauf von Pöchlarn in Niederösterreich nach Riedlingen in Baden – Württemberg auf dem Internationalen Donauradwanderweg vom 8. bis 11. Juni 2016 aus Anlass der 20jährigen Partnerschaft der beiden Städte

Motto:
20 Jahre Partnerschaft Pöchlarn (A) – Riedlingen (D)
„Freundschaft kennt keine Grenzen“

Zweck des Laufes
Gemeinsames Projekt von Läuferinnen und Läufern aus beiden Städten durchführen
Kleinen Beitrag zum gegenseitigen Verständnis und Werbung für offene Grenzen innerhalb der EU leisten
Aufmerksamkeit auf den Internationalen Donauradwanderweg und das Wandern entlang der Donau lenken
Spenden für ein gemeinnütziges Projekt in Rumänien sammeln, das zum Ziel hat, jungen Menschen ein menschenwürdiges Leben in ihrem Heimatland zu ermöglichen.

Spenden für gemeinnütziges Projekt
BuKI – Kurzbeschrieb - Empfehlung von Peter Langer
Als gemeinnütziges Projekt, das Ihr unterstützen könnt, empfehle ich von Herzen "BuKi - Hilfe für Kinder in Osteuropa e.V." mit Sitz in Bad Saulgau. "BuKi" kümmert sich seit vielen Jahren um die Integration von Roma-Kindern in Cidriag im Nordosten  Rumäniens - mit großer Leidenschaft und Erfolg.
Verantwortlich sind Heidi Haller und Stefan Zell. Hier ihre Kontaktdaten: Tel. 07581 - 527796, mobil 0176 - 57893310, info@buki-hilfe.de. Informationen unter www.buki-hilfe.de.
Peter Langer
Donaubeauftragter der Städte Ulm und Neu-Ulm
Generalkoordinator des Rats der Donaustädte und –regionen


Kurzer Beschrieb der Idee, zu beachtende Eckdaten:
Bei der Organisation wird auf die Unterlagen und Erfahrungen, die Bernd Hummel (Ulm), Hans Petermann (Riedlingen) und die weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Donaulauf 2007 sammelten, zurückgegriffen. Der Donaulauf 2007 war ein Staffellauf von der Donauquelle zum Schwarzen Meer über 2.800 Kilometer. An ihm beteiligten sich während des gesamten Verlaufes Läuferinnen und Läufer aus 7, der 10 Staaten, die an die Donau angrenzen oder von ihr durchflossen werden. Er wurde aus Anlass der Südosterweiterung der EU durchgeführt. Der deutsche Bundesaußenminister Frank Walter Steinmaier hatte Schirmherrschaft übernommen. Alle Donaustaaten und zahlreiche Städte und Gemeinden Unterstützten den damaligen Lauf.

Von Pöchlarn nach Riedlingen sind es auf dem Donauradweg rd. 665 Kilometer. An den ersten beiden Tagen wird mit einem Schnitt von 10 Km/Stunde also einem Tempo von 6 Minuten / Kilometer gelaufen. An den nächsten beiden Tagen wird mit einem Schnitt von 12 Km/Stunde also einem Tempo von 5 Minuten / Kilometer gelaufen
 
Gelaufen wird jeweils mit mindestens einem Läufer und mindestens einem Radfahrer. An den ersten beiden Tagen wechselt das Team aus mindestens einem Läufer und einem Radfahrer bestehende Team nach ca. 2h und gelaufenen 20 km auf das nächste Team, das sich dann wiederum die nächsten 20 aufteilen kann.
Am dritten und vierten Tag erfolgt der Wechsel ebenfalls nach. 2h, in denen 24 km gelaufen wurden.
Dabei ist es letztendlich irrelevant, wer im Team welche Strecke läuft. Wichtig ist nur, dass der Zeitplan eingehalten werden kann, damit Unterstützer und evtl. Mitläufer aus anderen Städten/ Vereinen wissen, wann wir bei ihnen durchkommen werden.

Für den Lauf gibt es einen konkreten Zeit- und Streckenplan.

Der Ablauf ist so vorgesehen:
Dienstag, den 7. Juni 2016, gegen 17.00 Uhr
Abfahrt eines Kleinbusses (durch Fa. Baisch, Neufra bereitgestellt) aus Riedlingen (etwa 9 Personen) an der Stadthalle nach Pöchlarn. Übernachtung auf Matrazenlager in Pöchlarn.

Mittwoch, den 8. Juni 2016, Lauf Pöchlarn bis Fähre Kaiser Untermühl (ca. 133 Km), Ankunft dort gegen 22.18 Uhr
Gemeinsamer Start um  09.00 Uhr beim Nibelungendenkmal in Pöchlarn. Die Tagesetappe wird von Läuferinnen und Läufer aus Pöchlarn übernommen. Der Zeitplan ist auf einem Tempo von 6 Minuten für 1 Kilometer aufgebaut.
Die Riedlinger Läuferinnen und Läufer laufen bis Krumnußbaum mit.
Sie besichtigen Pöchlarn und eventuell Melk oder Linz. Außerdem unterstützen sie die Mannschaften aus Pöchlarn.
Übernachtung in Pöchlarn.
 
Donnerstag, den 9. Juni 2016. Lauf Fähre Kaiser Untermühl bis Straubing Rathaus (ca. 161 Km), Ankunft dort gegen 22.06 Uhr.
Start um  06.00 Uhr bei Fähre Kaiser Untermühl
Die Tagesetappe wird von Läuferinnen und Läufer aus Pöchlarn übernommen. Der Zeitplan ist auf einem Tempo von 6 Minuten für 1 Kilometer aufgebaut.
Die Riedlinger Läuferinnen unterstützen sie die Mannschaften aus Pöchlarn.
Übernachtung in Straubing für alle Mannschaften auf Matrazenlager in Straubing.
Spätnachmittags fährt ein zweiter Kleinbus (durch Fa. Max Gairing, Riedlingen) bereitgestellt mit eine weiteren Mannschaft (etwa 9 Personen). Uhrzeit wird noch festgelegt.

Freitag, den 10. Juni 2016
Start um  04.00 Uhr in Straubing, Hornsdorf AB-Brücke. Lauf bis Zusum bei Donauwörth (ca. 210 Km) ), Ankunft dort gegen 22.00 Uhr.
Die Tagesetappe wird von Läuferinnen und Läufer aus Riedlingen übernommen. Der Zeitplan ist auf einem Tempo von 5 Minuten für 1 Kilometer aufgebaut.
Übernachtung der Riedlinger Mannschaften in Donauwörth bzw. Zusum muss noch geklärt werden.
  
Samstag, den 11. Juni 2016,
Start um  03.30 Uhr in Zusum. Lauf bis zum Ziel des Laufes Riedlingen in Württemberg (ca. 161 km), Ankunft in Riedlingen auf dem Marktplatz gegen 17.00 Uhr. Begrüßung durch die Bürgermeister Marcus Oliver Schafft (Riedlingen) und Franz Heisler (Pöchlarn) und weitere Vertreter der beiden Städte
Übernachtung der Teilnehmer aus Pöchlarn auf Matrazenlager, das die Stadt Riedlingen anbietet.
 
17.00 Uhr Teilnahme am Sternmarsch der Musikvereine
19.00 Uhr Gemeinsames Singen der Gesangvereine der Stadt Riedlingen
 
Sonntag, den 12. Juni 2016,
08.00 Uhr Gemeinsames Frühstück der Teilnehmer am Staffellauf. Anschließend, wenn gewünscht, Stadtführung in Riedlingen und Besuch des Bussen.
Heimfahrt der Läuferinnen und Läufer aus Pöchlarn.


Veranstalter ist die Leichtathletikabteilung des TSV Riedlingen und die Stadt Pöchlarn unterstützt durch die Stadt Riedlingen.

Unterstützung durch „Mitlaufende“, Vekehrsrecht, Haftung
Sportbegeisterte sind herzlich eingeladen, die Staffel abschnittsweise als Läufer / Läuferin oder mit dem Rad zu begleiten. Dabei ist das Verkehrsrecht zu beachten.
Jede-r läuft auf eigenes Risiko. Eine Haftung durch die Veranstalter wird ausgeschlossen.

Kontakt und verantwortlich für das Projekt:
Hans Petermann
07373/9216504
0151/12131634
hppetermann@t-online.de
Gefertigt am 10.Mai 2016
Überarbeitet 20.05.2016